25.01.2021

Brandenburger Impfzentrum bereit!

 Dank an die Akteure des Impfzenrums



Gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Dr. Dietlind Tiemann besuchten

wir als Stadtverordnete der CDU-Fraktion heute Morgen das neue
Impfzentrum im Stahlpalast. Hintergrund des Besuches war, sich ein Bild
der Einsatzbereitschaft vor Ort zu verschaffen.
Nach nur 14 Tagen Vorbereitung seit Erstbegehung steht das Impfzentrum heute vor
der Fertigstellung und wird morgen den Impfbetrieb aufnehmen. Tief beeindruckt
zeigten sich die Stadtverordneten und die Bundestagsabgeordnete von den Leistungen
der Helfer. DRK, Johanniter, Firmen der Stadt und viele andere fleißige Hände
haben in kürzester Zeit in einem gemeinsamen Kraftakt den Stahlpalast zu einer
zentralen Impfstelle für unsere Stadt und das Umland aufgebaut.

"Mit in Summe sechs Impfstraßen steht den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt
nun eine leistungsfähige Einrichtung zur Verfügung", so Jean Schaffer,
Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion. "Wir sind stolz und gleichzeitig auch
sehr dankbar, dass im Vollbetrieb bis zu 12.000 Menschen monatlich
geimpft werden können".
Andreas Griebel, Geschäftsführer des DRK Kreisverbandes Brandenburg an
der Havel, führte die CDU-Stadtverordneten durch das fertiggestellte
Impfzentrum in der Stahlhalle. Dabei erläuterte er detailliert die
Abläufe einer Impfung und dass insbesondere auf die Bedürfnisse der
älteren Bürgerinnen und Bürger eingegangen werde. Dazu wurde
beispielsweise ein neuer Treppenlift angeschafft und zahlreiche
Orientierungshilfen durch Schilder und Bodenmarkierungen montiert.
Wir danken an dieser Stelle nochmal allen Beteiligten für Ihre wochenlangen Anstrengungen
und ihre Unterstützung. Zum Start wünschen wir dem gesamten Team
einen reibungslosen Verlauf.

Nach oben